Do. Okt 21st, 2021

Berlin: Hunderte Politiker und Amtsträger aus aller Welt sollen Recherchen zufolge ihr Geld in Steueroasen oder in Firmengeflechten versteckt haben.
Das hat ein weltweites Netzwerk aus 600 Journalisten herausgefunden. Sie haben nach eigenen Angaben von einer anonymen Quelle mehr als 12 Millionen Dokumente von Finanzdienstleistern zugespielt bekommen. Unter dem Titel „Pandora-Papers“ haben sie ihre Ergebnisse veröffentlicht. Unter den aufgeführten Politikern ist auch der tschechische Ministerpräsident Babis, der ein Landgut in Frankreich für 15 Millionen Euro auf intransparente Weise gekauft haben soll. Verdeckte ausländische Konten hatten demnach auch der amtierende jordanische König Abdullah und der frühere britische Premierminister Blair. Bereits vor mehr als fünf Jahren hatte der Rechercheverbund mit der Veröffentlichung der „Panama Papers“ unbekannte Finanzgeschäfte aufgedeckt. – BR

Kommentar verfassen