So. Dez 5th, 2021

Rom: Papst Franziskus hat im Vatikan eine mehrjährige Weltsynode eröffnet. Dieser Prozess soll die katholische Kirche erneuern.
Bei der Eröffnungsfeier rief Franziskus zu Einheit, Mut und Engagement auf. Er sagte aber auch, eine Synode sei kein Parlament und keine Meinungsumfrage. Der wichtigste Akteur dabei sei der Heilige Geist. Konkrete Themen sollen sich erst während der Synode ergeben. Zum Auftakt hatte Franziskus Bischöfe und Gläubige aus aller Welt in den Vatikan geladen. Nach Ansicht des Luxemburger Kardinals Hollerich sollen auch Ausgetretene ihre Sicht auf die Kirche einbringen. Hollerich sagte, diese Leute müsse man ernstnehmen – auch ihre Enttäuschung, ihren Schmerz und ihre Wut. – BR

Kommentar verfassen