Do. Jun 20th, 2024

Rom: In Anlehnung an die Weltjugendtage hat Papst Franziskus im römischen Olympiastadion gestern den ersten Weltkindertag der katholischen Kirche eröffnet.
Zwischen Gesangs- und Tanzeinlagen erzählten Kinder von ihren oft schwierigen Lebensumständen – etwa zwei arabische Kinder aus den Palästinensergebieten und ein Mächen aus der Ukraine über ihr Leben im Krieg. Die Kinder durften dem Papst auch Fragen stellen, etwa zu den Themen Friede, Versöhnung und Geschwisterlichkeit unter den Menschen. Schließlich betete der Papst gemeinsam mit den Anwesenden. An der mehrstündigen Veranstaltung nahmen rund 50.000 Menschen teil, unter ihnen zahlreiche Kinder und Jugendliche. Heute steht im Rahmen des Weltkindertags eine Papst-Messee auf dem Petersplatz auf dem Programm. – BR

Kommentar verfassen