Mo. Mai 20th, 2024

Rom: Mit der Osternacht haben die Osterfeierlichkeiten ihren ersten Höhepunkt erreicht:
Im Petersdom feierte Papst Franziskus gemeinsam mit rund 8.000 Gläubigen die traditionelle Messe. In seiner Predigt geißelte er eine grassierende Ungerechtigkeit in der Welt sowie die Bedrohung durch Krieg. Das Osterfest mit Christi Auferstehung ermutige die Menschen jedoch und gebe Hoffnung, betonte Franziskus. Er rief dazu auf, mit Zuversicht in die Zukunft zu schauen. Der 86-Jährige leitete die zweieinhalb Stunden lange Liturgie im Sitzen – er war erst vor einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen worden. Heute wird auf dem Petersplatz die große Ostermesse gefeiert. Im Anschluss wird der Pontifex seine Osterbotschaft verkünden und den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“, also der Stadt und dem Erdkreis, spenden. – BR

Kommentar verfassen