Do. Sep 29th, 2022

Nursultan: Papst Franziskus hat vor dem Hintergrund des russischen Angriffs auf die Ukraine davor gewarnt, die Religion zur Rechtfertigung eines Krieges zu benutzen.
Zur Eröffnung einer interreligiösen Konferenz in Kasachstan sagte Franziskus, Gott dürfe niemals zur Geisel des menschlichen Machthungers gemacht werden. Unter seinen Zuhöhrern waren auch Vertreter der russisch-orthodoxen Kirche und anderer Glaubensrichtungen. Der Vorsteher der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kirill, hatte seine Teilnahme allerdings im August abgesagt. Er hatte den russischen Angriff auf die Ukraine mit spirituellen und ideologischen Gründen zu rechtfertigen versucht und den Krieg als metaphysischen Kampf gegen den Westen bezeichnet. – BR

Kommentar verfassen