So. Sep 19th, 2021

Paris: Internationale Geldgeber sollen Afrika unterstützen und dort nach der Corona-Pandemie die Wirtschaft wieder ankurbeln. Das kündigte Frankreichs Staatschef Macron nach einer Afrika-Hilfskonferenz in Paris an.
Über den Internationalen Währungsfonds in Washington könnten dank der Solidarität reicher Länder rund 100 Milliarden Dollar mobilisiert werden. Macron sagte, wegen der Corona-Pandemie herrsche auf dem afrikanischen Kontinent gesundheitlicher wie wirtschaftlicher Notstand. In der Abschlusserklärung des Gipfels wird außerdem die Freigabe von Patenten auf Impfstoffe gegen Covid-19 gefordert, um die Produktion von Vakzinen in Afrika zu ermöglichen. – BR

Kommentar verfassen