Sa. Jul 20th, 2024

Sofia: Im EU-Land Bulgarien sind die Menschen seit dem Morgen wieder aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen.

Es ist schon die fünfte Parlamentswahl innerhalb von zwei Jahren und es wird wieder eine geringe Wahlbeteiligung erwartet. Viele Bulgarinnen und Bulgaren sind offenbar unzufrieden mit den politischen Parteien. Vor drei Jahren hatte es Massenproteste gegen Korruption gegeben – und heute ist die Bevölkerung gespalten, was die Haltung zu Russland und zum Angriffskrieg gegen die Ukraine angeht. Bulgariens wirtschaftliche Lage hat sich verschlechtert, seitdem Russland letztes Jahr den Gashahn zugedreht hat. Bei der Wahl heute könnte es laut Umfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben: Zwischen der konservativen Gerb und einer Koalition aus der pro-westlichen PP und der Demokratischen Partei. – BR

Kommentar verfassen