Sa. Feb 4th, 2023

Washington: Der frühere US-Präsident Trump hat mit seiner Forderung nach einer Aufhebung von Teilen der US-Verfassung Empörung auch in den eigenen Reihen ausgelöst. Der republikanische Kongress-Abgeordnete Kinzinger nannte die Aussage des Ex-Präsidenten verrückt.
Trumps früherer Sicherheitsberater Bolton forderte von seiner Partei, eine Kandidatur Trumps 2024 zu verhindern. Das Weiße Haus verurteilte Trumps Äußerung umgehend. Die Verfassung anzugreifen sei ein Gräuel für die Seele unserer Nation und sollte allgemein verurteilt werden, erklärte Biden-Sprecher Andrew Bates. Der demokratische Senatsmehrheitsführer Schumer sagte, Trump fordere ein Ende der konstitutionellen Demokratie Amerikas. Der Ex-Präsident sei außer Kontrolle und eine Gefahr für unsere Demokratie. Trump hatte erneut behauptet, um den Wahlsieg 2020 betrogen worden zu sein, was eine Aufhebung von Regeln und Paragraphen rechtfertige. Belege für Wahlbetrug gibt es nicht. – BR

Kommentar verfassen