Mo. Mai 16th, 2022

Berlin: Die Bundesregierung plant, den Zugang zu PCR-Tests zu beschränken.
Das sieht ein Entwurf des Gesundheitsministeriums für die neue Testverordnung vor. Demnach sollen Bürger, deren Corona-Warn-App rot leuchtet, künftig zunächst einen Schnelltest machen – und nicht mehr gleich den genaueren PCR-Test. Letzterer soll nur noch dann durchgeführt werden, um einen Schnelltest zu bestätigen oder zu widerlegen. Angesichts hoher Infektionszahlen infolge der Omikron-Variante soll dies die Labore entlasten. – BR

Kommentar verfassen