Di. Sep 28th, 2021

Neuburg – Der Pflegestützpunkt des Landkreises weitet sein Beratungsangebot in Neuburg und in Schrobenhausen aus. Ab Montag, 17. Mai 2021, bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzliche Sprechzeiten an. Zudem können natürlich auch Termine außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden.

„Der Beratungsbedarf ist enorm“, begründet Christian Kutz das zusätzliche Angebot. Der Leiter des Pflegestützpunktes am Landratsamt weiß aus seiner täglichen Praxis, dass die Bürgerinnen und Bürger fachliche Unterstützung verstärkt annehmen. „Die Pflegeversicherung beispielsweise ist ein komplexes Thema. Hier helfen wir mit unserer Erfahrung sehr gerne weiter“, so Kutz und seine Mitarbeiterin Daniela Schläfer nennt weitere Beispiele aus dem Beratungsalltag: „Häufig fragen die Bürgerinnen und Bürger nach, welche Leistungen ihnen bei Pflegebedürftigkeit zustehen oder wie man sich auf die Begutachtung für Einstufung in den Pflegegrad vorbereitet.“

Angesichts der älter werdenden Gesellschaft werden die Angebote des Pflegestützpunktes immer häufiger nachgefragt. Deshalb ist das Team im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen um drei Teilzeitkräfte erweitert worden. Neben Christian Kutz und Daniela Schläfer sind die neuen Kolleginnen Carolin Schneider, Ingrid Mair und Anna Gableder für die Fragen der Bürgerinnen und Bürger da.

Ab Montag, 17. Mai 2021, bietet der Pflegestützpunkt folgende Öffnungszeiten an: Montag und Freitag, von 9 bis 12 Uhr in der Außenstelle des Landratsamtes in Schrobenhausen, Regensburger Straße 5. Der Pflegestützpunkt in Neuburg, Bahnhofstraße 107, öffnet am Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr.

Terminvereinbarungen sind telefonisch für beide Beratungsstellen unter 08431/57 547 oder per E-Mail an pflegestützpunkt@neuburg-schrobenhausen.de möglich.Sabine Gooss, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Bildtext:
Das Team des Pflegestützpunktes hat für die Fragen der Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr. Das Bild zeigt (v.l.): Carolin Schneider, Daniela Schläfer, Christian Kutz, Ingrid Mair und Anna Gableder.
Foto: Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen