So. Jul 21st, 2024

München: Bayerns Kultusminister Piazolo hat eingeräumt, dass der Lehrermangel im Freistaat noch nicht beseitigt ist.

Dieser Herausforderung werde man sich noch Jahrzehnte stellen müssen, sagte Piazolo dem BR. Er führte das unter anderem auf die sinkende Zahl an Bewerbern mit abgeschlossenem Examen zurück. Man habe es noch nicht geschafft, die Lücke zu schließen. Der Minister verwies auf das Programm für Quereinsteiger, für das sich mehr als 600 Kandidaten beworben hätten. Insgesamt sieht der Freie-Wähler-Politiker Bayern aber gut gerüstet für das neue Schuljahr. Man habe 3.700 neue Lehrkräfte eingestellt und den gemeldeten Bedarf damit großteils gedeckt. Piazolo wörtlich: „Wir haben so viele Lehrkräfte wie noch nie.“ – BR

Kommentar verfassen