Mo. Mai 20th, 2024

Washington: Verteidigungsminister Pistorius hat bei seinem USA-Besuch an der renommierten Johns-Hopkins-Universität eine Grundsatzrede gehalten. Darin betonte Pistorius das enge Verhältnis zu den USA.
Der SPD-Politiker versicherte, dass Deutschland zu einer sicherheitspolitischen Führungsrolle in Europa bereit sei und die militärischen Fähigkeiten dafür bereitstellen werde. Dass Deutschland die Wehrpflicht ausgesetzt hat, bezeichnete Pistorius als Fehler, den er korrigieren wolle. Pistorius erläuterte in Washington den neuen, als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine veränderten Kurs Deutschlands. Man sei inmitten eines militärischen Aufbauprozesses und habe lange gepflegte Zurückhaltung aufgegeben – wie bei der Lieferung von Waffen in Kriegsgebiete. – BR

Kommentar verfassen