Fr. Jul 19th, 2024

Berlin: Verteidigungsminister Pistorius stellt heute seine Pläne für einen neuen Wehrdienst vor. Er informiert am Morgen zunächst den Verteidigungsausschuss; am Nachmittag will er sein Konzept öffentlich präsentieren.

Im Vorfeld war bereits über ein Modell berichtet worden, bei dem alle 18-Jährigen angeschrieben werden und in einem Fragebogen Interesse an der Bundeswehr bekunden können und dann zur Musterung verpflichtet werden. In der Koalition sind die Pläne umstritten. SPD-Chefin Esken betont das Prinzip der Freiwilligkeit. Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte sie, man dürfe dieses Thema nicht über die Köpfe der jungen Menschen hinweg diskutieren. Anders sieht es der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Wüstner; mit Freiwilligkeit allein werde es nicht funktionieren, sagte er und verwies auf die Personalprobleme der Truppe. – BR

Kommentar verfassen