Fr. Mai 24th, 2024

Brüssel: Am Rande des Nato-Verteidigungsministertreffens hat Deutschlands Ressortchef Pistorius auf die bisherigen Fortschritte bei der Lieferung von Munition an die Ukraine verwiesen.
In diesem Jahr soll drei- bis viermal mehr Artilleriemunition an die ukrainischen Truppen geliefert werden als im Vorjahr. Insgesamt stehen im Etat für dieses Jahr 3,5 Milliarden Euro dafür bereit. Zudem werde man alles tun, um den Bedarf der Ukraine im Krieg gegen Russland zu decken. Pistorius wörtlich: „Der Krieg in der Ukraine wird auch am Fliessband entschieden“. Neben den künftigen Hilfen für Kiew ist der Ausbau der eigenen Verteidigungsfähigkeit des Bündnisses ein wichtiges Thema beim Treffen in Brüssel. Überschattet wird das Treffen von den jüngsten Äußerungen des früheren US-Präsidenten Trump. Er hatte Nato-Mitgliedern, die ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen, gedroht, ihnen bei einem Angriff nicht zur Hilfe zu kommen, sollte er zum US-Präsidenten gewählt werden. – BR

Kommentar verfassen