Mo. Mai 16th, 2022

Ingolstadt – Am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr stoppten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt einen Pkw-Fahrer, der auf der A9 in Fahrtrichtung München unterwegs war.
An der Anschlussstelle Ingolstadt Süd wurde der aus dem Lkrs. Eichstätt stammende 29-jährige Mann einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten mehrere Verstöße festgestellt werden: Der Mann zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen; ein daraufhin durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Kokain. In seiner Tasche konnten zudem Betäubungsmittel aufgefunden werden. Eine passende Fahrerlaubnis für seinen Pkw konnte er ebenfalls nicht vorweisen. Daraufhin durfte er die Fahrt mit seinem Pkw nicht fortsetzen, sondern musste sich stattdessen auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Es folgen Strafverfahren gegen den Mann wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, dem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz, sowie ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500€ aufgrund der Fahrt unter Drogeneinfluss. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen