Sa. Feb 4th, 2023

Ingolstadt – Am Mittwochmorgen ereignete sich in Ingolstadt ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine beteiligte Pkw-Fahrerin schwere Verletzungen zuzog. Gegen 07:20 Uhr befuhr eine 50-jährige Ingolstädterin mit ihrem Pkw VW Tiguan die Hans-Denck-Straße von Spitalhof kommend in Fahrtrichtung Zuchering.
Ca. 50 Meter nach der Ortsausfahrt Spitalhof geriet sie aus bislang unbekannter Ursache nach links in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem Pkw Seat Ibiza einer 18-jährigen Ingolstädterin, die zu diesem Zeitpunkt die Hans-Denck-Straße in Fahrtrichtung Spitalhof befuhr. Der Pkw der 18-Jährigen wurde durch die Kollision nach hinten und in ein angrenzendes Feld geschleudert. Die Fahrerin zog sich bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die 50-jährige Unfallverursacherin wurde leicht verletzt und ebenfalls zur weiteren ärztlichen Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden; der Sachschaden insgesamt beläuft sich auf ca. 40.000€. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten mittels Abschleppdienst geborgen werden. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt sowie die freiwillige Feuerwehr Zuchering waren mit starken Kräften vor Ort. Durch auslaufende Betriebsstoffe wurde die Fahrbahn verunreinigt und musste durch die Straßenmeisterei gereinigt werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Fahrbahn für insgesamt ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen