So. Apr 14th, 2024

Ingolstadt – Am Sonntag, 26.11.2023 gegen 19.15 Uhr befuhr eine 19-jährige Eichstätterin mit ihrem Pkw, Seat die Kreisstr. IN 21 von Lenting kommend in Richtung Wettstetten. Mit im Fahrzeug saßen zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren.
Ca. 200 Meter vor dem Kreisverkehr verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw mehrmals und kam ca. 20 Meter neben der Fahrbahn in einem angrenzenden Feld auf der rechten Seite zum Liegen. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand der drei Insassen verletzt. Vorsorglich war ein Rettungsdienst vor Ort, aber eine medizinische Behandlung war nicht nötig. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt und die FFW Etting waren mit 19 Einsatzkräften vor Ort. Der Pkw wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Ein Sachschaden i.H.v. 5000 Euro ist entstanden.

Verkehrsunfälle mit 6 beteiligten Fahrzeugen – 1 Person verletzt:
Ingolstadt, BAB 9, FR München, zw. AS Ingolstadt Süd und Manching – Am Montag, 27.11.2023 gegen 08.10 Uhr war der linke Fahrstreifen der BAB A 9 zwischen den Anschlussstellen Ingolstadt Süd und Manching aufgrund einer Wanderbaustelle gesperrt.
Es kam zu zähfließenden und stockendem Verkehr. Kurz vor der Fahrbahnverengung kam es zwischen zwei Pkw´s zu einem Auffahrunfall. Ein 59-jähriger Pleinfelder fuhr mit seinem Pkw, Skoda einer 45-jährigen Ingolstädterin auf ihren Pkw, Ford auf. Hierbei wurde niemand verletzt. Ein nachfolgender Hyundai fuhr von der mittleren Fahrspur auf die linke, um einen erneuten Auffahrunfall auf den Skoda zu verhindern. Dabei übersah der 37-jährige Kindinger einen von hinten nahenden anderen VW, sodass es zur Kollision dieser beiden Fahrzeuge auf der linken Spur kam. Beide Fahrzeuge schleuderten quer zuerst in die Mittelleitplanke und anschließend prallte der Hyundai noch gegen den verunfallten Skoda. Der VW wurde von einer 35-jährigen Nürnbergerin gefahren. Im weiteren Verlauf fuhr ein 23-jähriger Mann aus Zeulenroda mit seinem Iveco aufgrund zu geringem Abstand in den verunfallten VW und stieß hierbei zeitgleich mit der Mittelleitplanke zusammen. Ein nachfolgender 31-jähriger Pförringer mit seinem DB Sprinter versuchte einen Auffahrunfall mit dem Iveco zu verhindern und fuhr zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen an diesem vorbei. Dabei prallte dieser erneut gegen den VW der Nürnbergerin. Diese wurde im Verlauf des Unfallgeschehens mittelschwer verletzt und durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Der Iveco- und der Sprinterfahrer blieben beide unverletzt. Fünf der Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden i.H.v. 110000 Euro. Zur Unfallaufnahme und für die Abschleppmaßnahmen musste die BAB Richtung München kurzzeitig komplett gesperrt werden.  – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen