Di. Okt 4th, 2022

Berlin: Die Hersteller von Einweg-Plastik sollen die Entsorgung von Müll mitfinanzieren.
Bundesumweltministerin Lemke bereitet dazu nach eigenen Angaben einen entsprechenden Gesetzentwurf vor. Demnach sollen die Hersteller in einen Topf einzahlen. Wie viel, hängt von ihrer Verkaufsmenge ab. Mit dem Geld soll dann die Beseitigung von Müll aus Parks und Straßen finanziert werden. Laut Lemke ist Verschmutzung eines der größten Umweltprobleme unserer Zeit. Nach ihrem Willen soll statt Wegwerfplastik künftig Mehrweg der neue Standard werden. – BR

Kommentar verfassen