Do. Feb 29th, 2024

London: Der Sänger der anglo-irischen Punkband „The Pogues“, Shane MacGowan, ist tot. Nach Angaben seiner Frau starb der Musiker nach langer schwerer Krankheit im Alter von 65 Jahren.
Bekannt wurde MacGowan vor allem durch den Weihnachts-Hit „Fairytale of New York“, den er 1987 mit Kirsty MacColl einsang. MacGowan litt unter den Folgen starken Alkohol- und Drogenmissbrauchs. Im Jahr 2000 zeigte ihn die irische Sängerin Sinead O’Connor wegen Drogenbesitzes an, um ihn von seiner Abhängigkeit zu befreien. MacGowan dankte ihr später dafür. – BR

Kommentar verfassen