Do. Jan 20th, 2022

Berlin: Zwei weitere Nachbarländer der Bundesrepublik werden zu Corona-Hochrisikogebieten.
Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, sind dies ab übermorgen Polen und die Schweiz. Wer dann von dort einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Diese kann frühestens am fünften Tag mit einem negativen Test beendet werden. Bisher gilt das lediglich für die Nachbarländer Belgien, die Niederlande und Österreich mit Ausnahme einiger Gemeinden. Von der Risikoliste gestrichen wurden unter anderen Thailand und Usbekistan. – BR

Kommentar verfassen