Di. Jul 23rd, 2024

Warschau: Wegen der Verlegung russischer Wagner-Söldner ins Nachbarland Belarus verschiebt Polen Hunderte Polizisten an seine Ostgrenze.

Wie Innenminister Kaminski auf Twitter mitteilte, sind unter den 500 Beamten auch Mitglieder der Anti-Terroreinheit. Sie sollen die 5000 Grenzschützer und 2000 Soldaten verstärken, die bereits an der Grenze stationiert sind. Der für Sicherheit zuständige stellvertretende Regierungschef Kaczynski hatte die Verstärkung der Grenzbefestigung kürzlich angekündigt. Nach Angaben Kaczynskis hat Polen Erkenntnisse, wonach bis zu 8000 Wagner-Kämpfer in Belarus unterkommen könnten. Das EU- und Nato-Mitglied Polen hat eine 418 Kilometer lange Grenze zu Belarus. – BR

Kommentar verfassen