Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Die Ankündigung von Milliarden-Investitionen des US-Software-Konzerns Microsoft ist in der Politik auf breite Zustimmung gestoßen. Bundeskanzler Scholz sprach von einem Erfolg des Wirtschaftsstandorts Deutschland und verwies auf andere Projekte in den Bereichen Batterien, Chips oder Pharma.
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Wüst begrüßte die Investition als Beitrag zum Strukturwandel im Rheinischen Revier. Wie Konzern-Präsident Smith heute ankündigte, will Microsoft bis 2025 3,2 Milliarden Euro in Deutschland investieren. Schwerpunktmäßig im Rheinland und im Rhein-Main-Gebiet sollen neue Rechenzentren und Schulungsangebote entstehen. 2026 sollen die Zentren in Betrieb gehen – sie könnten in Zukunft mehr als 100 Millionen Menschen mit Rechen- und Speicherkapazität versorgen. – BR

Kommentar verfassen