Di. Apr 13th, 2021

Berlin: Vor den Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Pandemie am Montag hat sich Vizekanzler Scholz gegen Lockerungen der Reisebeschränkungen ausgesprochen. Der „Bild am Sonntag“ sagte der SPD-Politiker, eine große Reisewelle könne man sich in der aktuellen Infektionslage nicht leisten.
Höchstens Aufenthalte in Ferienwohnungen innerhalb eines Landes halte er für möglich – auf Flüge in die Türkei oder nach Mallorca solle man verzichten. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff plädierte in der „Welt am Sonntag“ für die Möglichkeit, Osterurlaub innerhalb des eigenen Bundeslandes zu verbringen, etwa in Ferienwohnungen oder auf dem Campingplatz. Die rheinland-pfälzische Landeschefin Dreyer will zumindest Ausflüge über Ostern erlauben – bei einem Inzidenzwert unter 100 und vorhandenen Test- und Kontakterfassungssystemen. Thüringens Ministerpräsident Ramelow appellierte hingegen an die Bevölkerung, keine Urlaubsreisen anzutreten. Auch Brandenburgs Regierungschef Woidke betonte, er sehe keinen Spielraum für Lockerungen. – BR

Kommentar verfassen