Do. Mai 19th, 2022

Berlin: Angesichts der beschlossenen Stärkung der Bundeswehr wird nun wieder über die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht diskutiert.
Der Sicherheitsexperte der SPD-Bundestagsfraktion, Hellmich, hat der „Rheinischen Post“ gesagt, eine Dienstpflicht würde „den Gemeinsinn fördern“. Gleichzeitig müsse aber auch die Bundeswehr attraktiver gemacht werden. CDU-Vize Linnemann hält eine allgemeine Dienstpflicht für geeignet, die Krisenresilienz der Gesellschaft zu stärken. Er sagte der „Bild“, ein Jahr bei Bundeswehr, THW oder beispielsweise im Pflegebereich würde soziale Kompetenzen vermitteln. Eine Wiedereinführung der Wehrpflicht kommt für FDP-Verteidigungspolitikerin Strack-Zimmermann nicht in Frage. Sie sei ausgesetzt worden, weil es keine Wehrgerechtigkeit mehr gegeben habe, sagte sie der ARD. Außerdem seien die Strukturen dafür nicht mehr vorhanden. – BR

Kommentar verfassen