So. Sep 19th, 2021

Bamberg: Die Razzia im Bamberger Rathaus steht im Zusammenhang mit den Untreue-Vorwürfen gegen mehrere Mitarbeiter der Stadtverwaltung in der sogenannten „Boni-Affäre“. Entsprechende Informationen des BR hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hof bestätigt.
Seit dem Vormittag sind kistenweise Akten sichergestellt worden. Die für Wirtschaftsstraftaten zuständige Staatsanwaltschaft Hof ermittelt seit Monaten wegen des Verdachts der Untreue gegen Verantwortliche der Bamberger Stadtverwaltung. In einem Bericht des Kommunalen Prüfungsverbandes Bayern war Ende 2020 bekannt geworden, dass die Stadt Bamberg in den Jahren 2011 bis 2017 mindestens rund eine halbe Million Euro unzulässig an mehrere Mitarbeiter überwiesen haben soll. – BR

Kommentar verfassen