Di. Nov 29th, 2022

München: Nach gewaltsamen Zwischenfällen beim Fußball-Derby zwischen Türkgücü und den FC-Bayern-Amateuren in Heimstetten ermittelt jetzt die Polizei.
Weil im Bayernblock ein Banner mit einer kurdischen Sympathie-Kundgebung entrollt wurde, kam es zu Protesten von Türkgücü-Fans. Das Spiel wurde unterbrochen. Als die Polizei versuchte, das Transparent sicherzustellen, eskalierte die Lage. Während des Polizei-Einsatzes gab es zehn verletzte Beamte und neun verletzte Fans. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Landfriedensbruchs und Sachbeschädigung, weil eine Werbebande zerstört wurde. – BR

Kommentar verfassen