Sa. Feb 4th, 2023

Castrop-Rauxel: In der Nacht haben Anti-Terror-Ermittler eine Wohnung im nördlichen Ruhrgebiet gestürmt und einen 32-jährigen Iraner festgenommen.
Ihm wird vorgeworfen, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat geplant zu haben. Wie die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf, die Polizei Recklinghausen und die Polizei Münster mitteilten, steht der Mann unter Verdacht, sich für die Tat die Giftstoffe Cyanid und Rizin besorgt zu haben. Wie weit die Anschlagspläne fortgeschritten waren und ob es bereits ein konkretes Ziel gab, ist noch nicht bekannt. Der Einsatzort um die Wohnung in Castrop-Rauxel wurde in der Nacht weiträumig abgesperrt, der 32-Jährige sowie eine weitere Person wurden in Gewahrsam genommen. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung ermittelt das Bundeskriminalamt seit mehreren Tagen gegen den Iraner. Demnach hatte ein befreundeter Geheimdienst die deutschen Behörden gewarnt. – BR

Kommentar verfassen