Di. Apr 16th, 2024

München: Vor der geplanten Aktionswoche des Bauernverbands wird am Montag auch in Bayern in einigen Städten mit größeren Einschränkungen im Straßenverkehr gerechnet. Laut dem Deutschen Bauernverband ist unter anderem eine Kundgebung in München geplant.
Nach Angaben der Stadt Ingolstadt beteiligen sich allein in der Region Ingolstadt bis zu 2000 Traktoren und Lastwagen an diversen Protestfahrten und Korsos. In Oberfranken gibt es unter anderem Kundgebungen in Bayreuth und Bamberg. Die örtlichen Polizeistationen rechnen mit massiven Behinderungen auch für den Berufs- und Schulverkehr. Das Kultusministerium weist deshalb darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler als entschuldigt gelten, wenn sie durch Straßenblockaden und Demonstrationen Schwierigkeiten haben, zum Unterricht zu kommen. Je nach Lage vor Ort seien im Einzelfall auch andere Maßnahmen wie Distanzunterricht möglich. – BR

Kommentar verfassen