So. Jun 13th, 2021

München: Die Gewerkschaft der Polizei – GdP – hat angekündigt, dass die Einhaltung der Corona-Beschränkungen an Weihnachten und Silvester scharf kontrolliert wird. „Wir erhöhen gerade die Präsenz im öffentlichen Raum“, sagte GdP-Vize Radek der „Süddeutschen Zeitung“ wörtlich.
Gleichzeitig appellierte er an die Bürgerinnen und Bürger, während der Feiertage nicht vorschnell nach den Beamten zu rufen. Nachbarn, die zu viele Menschen eingeladen hätten, sollten zunächst gebeten werden, sich an die Regeln zu halten. Die Pandemie erfordere auch Zivilcourage, so der Gewerkschafter. Die Polizei werde nicht von Haus zu Haus gehen und nachzählen, wie viele Leute am Tisch sitzen – und dürfe das auch gar nicht. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen