Mo. Mai 16th, 2022

Verkehrsunfall zwischen Motorradfahrer und Kind
Wellheim – Am späten Nachmittag des heutigen Samstags, gegen 17:25 Uhr, kam es in der Ortsdurchfahrt von Konstein zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen einem 10-jährigen Pedelec fahrenden Kind und einem 49-jährigen Kradfahrer. Beide Unfallbeteiligten stammen aus dem Landkreis Eichstätt.
Zur Unfallzeit befuhr der Kradfahrer die Konsteiner Ortsdurchfahrt von Dollnstein kommend in Fahrtrichtung Wellheim. Gleichzeitig fuhr das Kind mit seinem Pedelec aus einer Hofeinfahrt kommend unvermittelt auf die Fahrbahn ein, ohne auf den sich dort nähernden Kradfahrer zu achten. Auch der Kradfahrer konnte den Zusammenstoß mit dem Kind nicht mehr verhindern, weshalb er letztendlich mit seiner Front mit der linken Seite des Pedelecs kollidierte. Nach dem Aufprall stürzten beide Unfallbeteiligte auf die Fahrbahn. Das den Verkehrsunfall verursachende Kind erlitt bei diesem nach derzeitigem Kenntnisstand ein Schädelhirntrauma, aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde es zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen. Der Kradfahrer wurde leicht verletzt, er brach sich beim Sturz auf die Fahrbahn den rechten Unterarm und wurde zur weiteren Versorgung mit dem Rettungsdienst in ein regionales Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700 €. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Wellheim und Konstein übernahmen für die Dauer der Unfallaufnahme verkehrslenkende Maßnahmen.

Mehrere Diebstähle und Sachbeschädigungen in Wellheim
Im Laufe der Samstagnacht(16.04.2022) wurden auf einer Geburtstagsfeier im Pfarrheim mehrere Gegenstände entwendet.
Außerdem wurden die Wände des Pfarrheims mit Edding beschmiert und eine Toilette beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter durchsuchte in der Garderobe die abgelegten Handtaschen und entwendete daraus mehrere Gegenstände im Wert von ca. 1500 €. Die entstandenen Sachschäden im Pfarrheim belaufen sich auf ca. 400 €. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl und Sachbeschädigung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Nötigung durch Hundehalter
Eichstätt – Am Vormittag des letzten Donnerstages (14.04.2022), gegen 10:20 Uhr, fühlte sich ein Hundehalter an einem innenstadtnahen Spielplatz an der Altmühl in Eichstätt von spielenden Kindern gestört.
Der Unbekannte betrat zusammen mit seinem möglicherweise Pitbull-Mischling den Spielplatz und schrie, dass die Kinder endlich ruhig sein sollten, „sonst hetzt er seinen Hund auf die Kinder“. Anschließend ließ der Hundehalter seinen Hund von der Leine und befahl lautstark „Angriff!“ Der glücklicherweise zahme Hund rannte über den Spielplatz in Richtung der anwesenden Kinder, welche sich dadurch stark erschreckten. Der Unbekannte leinte seinen Hund schlussendlich wieder an und entfernte sich von der Örtlichkeit. Sachdienliche Hinweise zum Hundehalter nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Abbiegenden Pkw übersehen – Auffahrunfall mit Verletztenonline Rechtschreibung
Am 15.04.2022 gegen 15:45 Uhr befuhr eine 28-jährige Pkw Fahrerin aus Frankfurt die Bundesstraße 13 von Rothenstein in Fahrtrichtung Rupertsbuch.
Die Pkw Fahrerin wollte von der B13 aus nach links in den Ferdinandshof einbiegen, setzte den Blinker und verlangsamte ihren Pkw bis zum Stillstand, um dem Gegenverkehr Vorrang zu gewähren. Der ihr folgende 49-jährige Pkw Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt übersah den haltenden Pkw und fuhr diesem aufgrund dessen ungebremst auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw der Frankfurterin nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Der Pkw wurde derart stark deformiert, dass die Fahrerin selbst und ihr Beifahrer durch die alarmierten Feuerwehren Eichstätt, Schernfeld, Pollenfeld und Workerszell aus dem Pkw geschnitten werden mussten. Beide Insassen wurden wie durch ein Wunder „nur“ mittelschwer verletzt und kamen nach ihrer Bergung mithilfe eines Rettungshubschraubers und eines Krankenwagen zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus. Auch der Unfallverursacher wurde mit vergleichsweise harmlosen Verletzungen zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Bei beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 15.000 €. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B13 für ca. zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Auffahrunfall zwischen Motorradfahrern
Eichstätt – Am 15.04.2022 gegen 15:05 Uhr befuhr ein 49-jähriger Pkw Fahrer aus Freising die Weißenburger Straße in Eichstätt stadtauswärts.
Auf Höhe des dortigen McDonald hielt dieser aufgrund einer roten Ampel an. Dem Pkw Fahrer folgten ein 51-jähriger Motorradfahrer und dessen 28-jähriger Sohn, welcher ebenfalls mit seinem Motorrad unterwegs war. Der 28-jährige erkannte das Abbremsen seines Vaters hinter dem Pkw zu spät und fuhr ihm auf. Durch den Anstoß wurde der 51-jährige noch auf den vor ihm haltenden Pkw geschoben. Beide Motorradfahrer stürzten und verletzten sich. Nach derzeitigem Kenntnisstand brach sich der Unfallverursacher sein Schlüsselbein und erlitt Prellungen an seinen Knien. Sein Vater erlitt Prellungen an beiden Handgelenken. Beide Motorradfahrer wurden vor Ort durch den alarmierten Notarzt erstversorgt und anschließend mit dem Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. An den Motorrädern und am Pkw entstand Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 9.500 €.

Radfahrer übersehen – Verkehrsunfall mit Personenschaden
Eichstätt – Am 15.04.2022 gegen 12:45 Uhr befuhr ein 62-jähriger Pkw Fahrer aus dem Eichstätter Landkreis die Gundekarstraße in Eichstätt in Richtung Weißenburger Straße, in welche er nach rechts einbiegen wollte.
Gleichzeitig befuhr ein 42-jähriger Radfahrer aus demselben Landkreis die Weißenburger Straße in Fahrtrichtung Ingolstadt. Der Pkw Fahrer übersah beim Abbiegen aus Unachtsamkeit den vorfahrtsberechtigten Radfahrer, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, an seinem Pkw entstanden lediglich leichte Kratzer. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 €. Der Radfahrer stürzte und brach sich sein linkes Handgelenk, die Verletzung musste in einem naheliegenden Krankenhaus behandelt werden. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 €.

Kommentar verfassen