Mo. Jul 4th, 2022

Handgreiflicher Streit zwischen Jugendlichen
Eichstätt – Am Freitagabend (27.05.2022, 19.15 Uhr) kam es auf dem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen.
Die anfangs nur verbal geführte Streitigkeit wurde nach einiger Zeit in einer nahegelegenen Seitenstraße handgreiflich weitergeführt. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage jedoch wieder beruhigt. Einige der überwiegend jugendlichen Beteiligten erlitten leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Schürfwunden. Zu der Frage warum es zu dem Streit gekommen war liegen bisher nur widersprüchliche Angaben vor. Nach Erhebung ihrer Personalien wurden die Beteiligten vor Ort entlassen. Da einer der Streithähne zudem lauthals den Hitlergruß ausgerufen haben soll, ermittelt die Polizei nun neben der gemeinschaftlich begangenen Körperverletzungsdelikte auch wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Unfall im Gegenverkehr – Krad-Fahrer schwer verletzt
Eitensheim – Am späten Nachmittag des Freitag (27.05.2022, 18.25 Uhr) ereignete sich auf der Bundesstraße 13 zwischen der Auffahrt Eitensheim Süd und der Gabel ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Krad. Ein 54-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt fuhr mit seinem Kleinkraftrad von Eitensheim kommend Richtung Gabel.
Etwa 500 Meter vor der Gabel geriet er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 58-jähriger Audi-Fahrer aus Ingolstadt konnte trotz Vollbremsung und Ausweichen auf das Bankett nicht verhindern, dass der Kradfahrer mit der linken Seite seines Pkw kollidierte. Der Unfallverursacher stürzte, rutschte mit seinem Fahrzeug über die Gegenfahrbahn und blieb etwa 50 Meter nach der Anstoßstelle schwer verletzt liegen. Der Pkw geriet ins Schleudern und kam entgegengesetzt zu seiner Fahrtrichtung auf dem gegenüberliegenden Bankett zum Stehen. Dessen Fahrer und sein 28-jähriger Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der Schwerverletzte wurde mit dem BRK in das Klinikum Ingolstadt verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 6000 €. Die Feuerwehr Eitensheim unterstützte bei den Aufräumarbeiten und der Verkehrsregelung. Die Bundesstraße 13 war im Bereich der Unfallstelle für fast 2 Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

Kommentar verfassen