Mo. Jul 4th, 2022

Radfahrer bei Sturz schwer verletzt
Wellheim – Schwer verletzt wurde ein 54-jähriger Radfahrer bei seinem Sturz auf dem Schuttertal-Radweg.
Der aus Ingolstadt stammende Radfahrer befand sich am Samstagnachmittag (18.06.2022, 13.30 Uhr) etwa auf Höhe von Espenlohe, als er ohne Fremdeinwirkung auf der Schotterfläche des Radweges zu Sturz kam. Der Mann fiel hierbei nach rechts von seinem Sportfahrrad und zog sich z.T. schwere Verletzungen an der rechten Körperseite zu. Der Mann, der bei seiner Radtour alleine unterwegs war, brach diese darauf ab und machte ich auf den Rückweg zu sich nach Hause. Er schaffte es bis nach Buxheim, wo er schließlich aufgrund seiner starken Schmerzen den Rettungsdienst verständigte. Nachdem bei der ersten Untersuchung des Mannes eine Fraktur im Schulterbereich festgestellt worden war, wurde er vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Am Fahrrad des Mannes waren außer einigen Kratzern kein Schaden entstanden.

Unfall auf Parkplatz
Eichstätt – Leichte Verletzungen hatte eine 31-jährige Frau erlitten, als sie am Samstagnachmittag (18.06.2022, 13.35 Uhr) ihren Einkauf in ihren Pkw einlud und hierbei von einem anderen Pkw angefahren wurde.
Ereignet hatte sich der Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Sollnau, wobei ein 60-jähriger Pkw-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke herausfuhr. In diesem Verlauf war der Mann mit seinem Fzg.-Heck gegen den Einkaufswagen der Frau gestoßen, die in der gegenüberliegenden Parkreihe ihren Einkauf in den Kofferraum ihres Pkw einlud. Der Einkaufswagen traf die Frau im Rücken, wodurch sie leicht verletzt wurde. Eine sofortige medizinische Behandlung war nicht erforderlich. Weder am Pkw des Unfallverursachers, noch am Einkaufswagen war Sachschaden entstanden.

Streit eskaliert
Eichstätt – Wegen einem nichtigen Anlass war es in der Nacht zum Sonntag (19.06.2022, 02.50 Uhr) vor einem Spielcasino in der Weißenburger Straße zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen.
Ein 54-jähriger Mann aus Eichstätt war hierbei derart in Rage geraten, dass er mit einem Taschenmesser mehrfach in Richtung seines 31-jährigen Kontrahenten stieß. Dieser konnte den Angriffen jedoch weitgehend ausweichen, so dass er nur eine leichte Verletzung am Unterarm erlitt. Anschließend hatte der Angreifer zwar das Weite gesucht, er konnte von der Polizei jedoch in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Da der Angreifer alkoholisiert und auch gegenüber den Polizeibeamten stark aggressiv war, musste er gefesselt werden. Weiterhin musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und er wurde zudem in Polizeiarrest genommen. Eine medizinische Versorgung des Verletzten war nicht erforderlich.

Kommentar verfassen