Mi. Dez 8th, 2021

Frau bedroht Jäger mit Waffe
Dollenstein – Eine 53-jährige Frau aus dem Landkreis Eichstätt hat Montagabend (12.07.2021) in Dollnstein einen Jäger mit einer Schusswaffe bedroht.
Der 66-jährige Jäger aus dem Landkreis Eichstätt hatte gegen 21 Uhr einen Rehbock erlegt und war auf dem Weg zu seinem Auto, um das Tier abzuholen. Am Wagen stand die 53-jährige Frau und bedrohte den Jäger mit einer Schusswaffe. Dabei soll sie dem 66-Jährigen mit dem Erschießen gedroht haben. Anschließend schlug die Frau dem 66-Jährigen das Handy aus der Hand und entfernte sich. Da dem Jäger die Frau bekannt war, erhielt die 53-Jährige kurze Zeit später Besuch von der Polizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung der 53-Jährigen nach der Waffe durchsucht. Die Schusswaffe konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Die Frau war im Besitz eines kleinen Waffenscheins. Dieser wurde von den Beamten sichergestellt. Gegen die 53-Jährige wird nun wegen Bedrohung und versuchter Nötigung ermittelt.

Am Bahnhof Frauen beleidigt
Eichstätt – Ein bislang unbekannter Mann hat Montagabend (12.07.2021) am Stadtbahnhof in Eichstätt zwei Frauen beleidigt.
Gegen 18.45 Uhr befand sich eine 85-jährige Rentnerin aus Eichstätt am Hintereingang des Bahnhofsgebäudes, als sie unvermittelt von einem dunkelhäutigen Mann auf sehr unfeine Art beleidigt wurde. Gleiche Beleidigungen erfuhr eine 69-jährige Frau aus Eichstätt, die zur gleichen Zeit am Bahnhof war. Auch sie beleidigte der Mann auf sehr üble Art. Eine Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Er wurde wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, schlank, dunkelhäutig, kurze lockige schwarze Haare, afrikanische Erscheinung.
Hinweise zu diesem Mann nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Kommentar verfassen