Fr. Sep 30th, 2022

Nach Volksfestbesuch in Polizeigewahrsam
Eichstätt – Eine massive Auseinandersetzung lieferte sich ein 19-jähriger Mann aus Eitensheim Samstagnacht (03.09.2022, 23.35 Uhr) mit der Polizei, weshalb er Schlussendlich in Polizeigewahrsam kam.
Der Mann war auf dem Volksfestplatz zuvor mit einem anderen Mann in Streit geraten, weshalb er von einer Polizeistreife einen Platzverweis bekam. Dieser Anweisung kam der Mann jedoch nicht sofort nach, sondern er randalierte und pöbelte weiterhin andere Gäste an, weshalb er zunächst vom Sicherheitsdienst festgehalten wurde. Als die Polizeibeamten den Mann aus dem Festgelände bringen wollten, beschimpfte und beleidigte er diese mit verschiedenen Ausdrücken. Der Mann wurde daher in Polizeigewahrsam genommen und auf die Dienststelle verbracht. Hierbei setzte er sich jedoch massiv zur Wehr und griff sowohl die Beamten, als auch den Sicherheitsdienst an. Der Widerstand des Mannes hatte jedoch keinen Erfolg und er musste den Rest der Nacht in der Polizeizelle verbringen. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde er zuvor in der Klinik Eichstätt gebracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Bei dem Einsatz erlitten ein Polizeibeamter, sowie dessen Kollegin und der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes jeweils leichte Verletzungen, ebenso wurde der Mann leicht verletzt. Der Mann muss sich nun wegen seiner Delikte in einem Strafverfahren verantworten.

Streit endet mit Nasenbeinbruch
Eichstätt – Zu einer tätlichen Auseinandersetzung war es in der Nacht zum Sonntag (04.09.2022, 00.15 Uhr), am Volksfestplatz in Eichstätt gekommen.
Es hatte sich hierbei im Vorfeld der 22-jährige Geschädigte aus dem Landkreis Eichstätt mit der Freundin des 19-jährigen Täters, ebenfalls aus dem Landkreis Eichstätt, unterhalten. Der 19-jährige hielt dies für unangebracht, weshalb es zum Streit zwischen den beiden Männern kam. Hierbei schlug der 19-jährige dem 22-jährigen mit der Faust ins Gesicht, so dass er mit einer gebrochenen Nase in die Klinik Eichstätt gebracht werden musste. Gegen den Angreifer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Fahren ohne Führerschein
Eichstätt – Ohne gültige Fahrerlaubnis wurde am Samstagabend (03.09.2022, 22.00 Uhr) ein Autofahrer in Eichstätt von der Polizei angehalten.
Der 25-jährige Mann aus Eichstätt war mit seinem Pkw in der Ingolstädter Straße unterwegs, als er von der Polizei angehalten wurde. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Das Auto des Mannes wurde daher abgestellt und er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Kind mit Fahrrad gestürzt
Böhmfeld – Ein 12-jähriges Kind aus dem Landkreis Eichstätt wurde am Samstagnachmittag (03.09.2022, 16.30 Uhr) bei seinem Sturz schwer verletzt.
Das Kind war mit seinem Fahrrad im Ortsgebiet von Böhmfeld unterwegs, als es mit seinem Fuß von einem Pedal abrutschte und dabei zu Sturz kam. Hierbei zog sich das Kind Verletzungen am Arm zu, weshalb es mit dem Rettungsdienst in die Klinik Kösching gebracht wurde.

Kiosk mit Graffiti besprüht
Eichstätt – Wie der Polizei jetzt mitgeteilt wurde, war im Zeitraum von Sonntag auf Montag (28.-29.08.2022) ein am Domplatz in Eichstätt stehender Kiosk mit Graffiti verunstaltet worden.
Unbekannte brachten dort mit weißer Sprühfarbe einen größeren Schriftzug an. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf etwa 150.- Euro. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer: 08421/9770-0 entgegen.

Grauen Opel angefahren
Eichstätt – Auf dem Parkplatz vor einem Fitnessstudio in der Industriestraße in Eichstätt, wurde am Freitag (02.09.2022) angefahren.
Der Besitzer des Opel hatte seinen Pkw dort im Zeitraum von 16.30 bis 19.30 Uhr abgestellt. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er, dass die Heckstoßstange verkratzt und aus der Halterung gesprungen war. Die Schadenshöhe beträgt etwa 300.-EUR. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer: 08421/9770-0 entgegen.

Kommentar verfassen