Mo. Nov 29th, 2021

Renault am Freiwasserparkplatz angefahren
Eichstätt – Zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag wurde am Freiwasserparkplatz ein schwarzer Renault Twingo angefahren.
Das Fahrzeug war dort in der Zeit von 19:00 Uhr bis zum darauffolgenden Tag um 15:00 Uhr im Bereich der Bewohnerparkplätze abgestellt. Als der Besitzer wieder zu seinem Auto kam, stellte er einen Schaden am hinteren, rechten Radkasten fest. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 150,- €. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss
Eichstätt – Ein 26-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wurde am frühen Samstagabend
im Bereich Landershofen unter Alkoholeinfluss von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Gegen 19:55 Uhr wurde der 26-Jährige dort einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab 0,64 Promille. Gegen ihn wird nun ein Verfahren eingeleitet.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
Eichstätt – Zwei Verletzte und 18.000 € Sachschaden: Dies ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Samstagabend an der Kreuzung der Kipfenberger Straße in Eichstätt ereignete.
Wegen 23:10 Uhr wollte ein 18-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt, der von der Pirkheimer Straße kam, geradeaus über die Kreuzung in Richtung Spindeltal fahren. Dabei übersah er jedoch einen 22-jährigen Seat-Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt, der aus Richtung Landershofen kam und sich folglich auf der vorfahrtsberechtigten Straße befand. Bei dem Zusammenstoß wurde sowohl der 22-Jährige, als auch dessen gleichaltrige Beifahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren mit einem erheblichen Frontschaden nicht mehr bzw. nur noch bedingt fahrbereit.

Komposthaufen fängt Feuer
Buxheim – Ein beachtliches Feuerwehraufgebot verursachte ein 56-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als dieser bemerkte, dass sein Komposthaufen im heimischen Garten in Flammen stand.
Am Samstagnachmittag entleerte er den Aschebehälter seiner Heizungsanlage nach Überprüfung auf seinem Komposthaufen. Offenbar befanden sich noch Glutreste in dem Aschebehälter, die das Feuer entfachten. Das konnte erst durch die freiwilligen Feuerwehren Buxheim und Tauberfeld gelöscht werden, als es bereits auf einen, in unmittelbarer Nähe befindlichen, Bretterstapel übergriff. Glücklicherweise wurde durch diesen Vorfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50,- €.

Kommentar verfassen