Mo. Jul 4th, 2022

Betrunkener Unfallverursacher zuhause angetroffen
Mörnsheim – Am Samstag (12.12.2021) wurde von einem Verkehrsteilnehmer gegen 06:00 Uhr ein beschädigter Audi im Graben neben der Ortsverbindungsstraße zwischen Mühlheim und Tagmersheim festgestellt.
Die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Eichstätt stellte vor Ort fest, dass das Fahrzeug zuvor in einen Unfall verwickelt gewesen sein muss. Der verantwortliche Fahrzeugführer war jedoch nicht mehr vor Ort. Anhand des Kennzeichens wurde an der Adresse des Fahrzeughalters ein 20-jähriger Mörnsheimer unverletzt jedoch alkoholisiert angetroffen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,06 Promille. Sein ebenfalls 21-jähriger Beifahrer konnte nach Ermittlungen ebenfalls unverletzt zuhause angetroffen werden.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurden die darauffolgenden Maßnahmen, insbesondere die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet. Eine Blutentnahme wurde in der Klinik Eichstätt durchgeführt. Anhand der vorhandenen Unfallspuren geriet der Fahrzeugführer mit seinem Audi von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und prallte im Anschluss gegen mehrere Bäume. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 7100 Euro. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Spiegel weggefahren und geflüchtet
Eichstätt/Landershofen: Im Zeitraum vom Mittwoch (08.12.2021) um 10:00 Uhr bis Samstag (10.12.2021) um 18:00 Uhr parkte ein 24-jähriger Landershofener seinen Audi im Holunderweg in Landershofen.
Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr in diesem Tatzeitraum den linken Außenspiegel des Audis ab. Außerdem wurde die linke Fahrzeugseite verkratzt und eingedellt. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend. Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Sollten Zeugen den Unfall beobachtet haben, werden diese gebeten sich bei der Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/9770-0 zu melden.

Unfall bei Glätte
Walting: Am Samstag (11.12.2021) gegen 21:30 Uhr verlor ein 19-jähriger Nürnberger auf der Jurahochstraße auf Grund Straßenglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug.
Er geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt, konnte jedoch nach kurzer Untersuchung den Rettungswagen wieder verlassen. Bei dem Unfall war die Feuerwehren aus Buchenhüll und Rapperszell vor Ort. Nach Räumung der Unfallstelle wurde die Straßenmeisterei verständigt, um zu streuen. Ein Sachschaden entstand in Höhe von insgesamt 2300 Euro.

Kommentar verfassen