Di. Aug 3rd, 2021

Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens
Altmannstein – Gestern Nachmittag brannte ein landwirtschaftlich genutztes Gebäude in Altmannstein, Ortsteil Breitenhill.
Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Durch einen Zeugen wurde am 19.06.2021 gegen 15:40 Uhr Rauch im Bereich des Dachstuhls einer Scheune in Breitenhill gemeldet. Die alarmierten Feuerwehrkräfte der umliegenden Wehren konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Ein Übergreifen der Flammen auf Nebengebäude wurde somit verhindert. Verletzt wurde niemandAngaben zur Schadenshöhe können derzeit noch nicht gemacht werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen nicht vor. Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Schadensträchtiger Brand eines Einfamilienhauses
Jetzendorf – Durch den Brand in einem Einfamilienhaus am Samstagnachmittag entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen.
Am 19.06.2021 wurde durch den Eigentümer eines Hauses in der Hilgertshausener Straße in Jetzendorf gegen 14:45 Uhr Rauch im Gebäude festgestellt. Das hierfür ursächliche Feuer breitete sich in der Folge schnell aus und griff auch auf den Dachstuhl über. Das Obergeschoss brannte völlig aus. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in sechsstelligem Bereich. Die Ermittlungen zur Brandursache, die noch am Samstag durch den Kriminaldauerdienst übernommen wurden, dauern noch an. Derzeit wird nicht von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Pkw kollidiert mit geparkten Lkw – BAB A9 für eine Stunde gesperrt.
BAB A9 bei Langenbruck in Fahrtrichtung München, 19.06.2021 ca. 09.55 Uhr
Kollision zwischen Pkw und einem in einer Nothaltebucht parkenden Sattelzug Ein 72 jähriger Mann aus dem Bereich Wesel und seine 69 jährige Ehefrau befuhren die BAB A9 in Richtung München. Zwischen den Anschlusstellen Manching und Langenbruck stand zeitgleich ein Sattelzug zur Einbringung der Ruhezeit (ca. 45 Minuten) verbotswidrig in einer Nothaltebuch auf der rechten Seite. Der Pkw Fahrer befuhr den mittleren Fahrstreifen und wollte dem nachfahrenden Zeugen zu Folge auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Er fuhr jedoch, aus bislang unbekannter Ursache über den rechten Fahrstreifen, sowie den Standstreifen und kollidierte schließlich mit der linken Seite des geparkten Sattelzuges. Im Anschluss daran wurde der Pkw nach links in die Mittelleitplanke geschleudert und blieb dort stecken. Daraufhin fuhr der Zeuge über umherliegende Teile, sodass er wegen eines Reifenplatzers anhalten musste. Die BAB A9 wurde in Richtung München zur Unfallaufnahme, sowie Bergung ca 1h komplett gesperrt. Im Zuge der Kollission wurde der Unfallverursacher und seine Frau mittelschwer verletzt. Beide wurden mit einem RTW ins Krankenhaus eingeliefert. Der Lkw-Fahrer, sowie der Zeuge blieben unverletzt. FFW Manching (3xFzg/21 Leuten), sowie 3 RTWs waren vor Ort. Die Ursache für die Kollision konnte nicht ermittelt werden. Beide Fahrzeuginsassen des Pkw konnten sich an nichts erinnern. Ob ein medizinisches Problem vorliegt, oder der Mann einschlief konnte nicht geklärt werden. Der Pkw wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000,- Euro Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Pkw Fahrer übersieht Motorrad
Manching B13 bei Einmündung Sonnenbrücke, 19.06.2021 ca. 13.00 Uhr
Ein 18 jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm, befuhr mit seinem Pkw die Sonnenbrücke von Niederstimm kommend in westlicher Fahrtrichtung und bog bei Z. 206 nach links auf die B13 ab. Hierbei übersah er den bevorrechtigten 27 jährigen Motorradfahrer aus Ingolstadt, der mit seinem Motorrad die B13 von Unsernherrn kommend in südlicher Fahrtrichtung befuhr. Aufgrund dessen musste der Motorradfahrer eine Vollbremsung einleiten woraufhin er stürzte. Es kam zu keiner Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, am Pkw des 18 Jährigen entstand kein Sachschaden. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. FW Oberstimm mit zwei Fzg. und 15 Einsatzkräften vor Ort zur Bergung und Absicherung. Im Bereich der B13 kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen bei der Bergung des Motorrades. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Pkw brennt auf der Autobahn – Teilweise Totalsperre notwendig
BAB A9 Fahrtrichtung Berlin – bei Denkendorf, 19.06.2021 gegen 23.05 Uhr
Ein 28 jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt, befuhr mit seinem Pkw die A9 in FR Nürnberg. Kurz vor Anschlussstelle Denkendorf nahm er Rauch und Brandgeruch aus dem Motorraum seines Pkws wahr. Er fuhr daraufhin mit seinem Pkw auf den Standstreifen, verließ das Fahrzeug und öffnete die Motorhaube. Hier stiegen bereits leichte Flammen aus dem Motorraum auf. Der Mann und seine beiden Beifahrer, zwei 23 jährige Männer, entfernten sich daraufhin von dem Fahrzeug. Kurz darauf stand der gesamte Motorraum in Vollbrand. Der Fahrzeugbrand wurde durch die freiwillige Feuerwehr Stammham gelöscht. Dies war mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann an der Einsatzörtlichkeit. Der Motorraum des Pkws des Mannes, brannte komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000,- Euro (Totalschaden). Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurden durch den ASD abgeschleppt. Zudem liefen durch die Löscharbeiten der Feuerwehr Betriebsstoffe auf die Fahrbahn. Alle drei Fahrstreifen und der Seitenstreifen mussten gereinigt werden. An dem Seitenstreifen entstand durch die Hitze ein Sachschaden von etwa 2.000,- Euro an dem Fahrbahnbelag. Der rechte Fahrstreifen war über einen Zeitraum von etwa 2, 5 Stunden gesperrt. Kurzzeitig (etwa 5 Minuten) war für Reinigungsarbeiten eine Vollsperrung der Fahrbahn notwendig. Aufgrund des niedrigen Verkehrsaufkommens kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen. Von den drei Männern wurde niemand verletzt. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen