Mo. Mai 16th, 2022

Handfeste Auseinandersetzung im Bus
Neuburg, Fünfzehnerstraße, 07.02.2022, 13:00 Uhr
In einem Omnibus kam es gestern zu einer Auseinandersetzung zwischen Busfahrer und Fahrgast, als der 25 jährige nigerianische Fahrgast zunächst mit dem Busfahrer in Streit geriet und anschließend das Fahrzeug nicht verlassen wollte. Schlussendlich endete der Disput in einem Handgemenge, wobei die genaueren Umstände noch zu ermitteln sind. Beide Beteiligte wurden leicht verletzt.

Versammlungen im Stadtgebiet
Neuburg, Spitalplatz, Schrannenplatz., 07.02.22, 18:00 – 20:00 Uhr
Am Montagabend kam es erneut zu einer nicht angezeigten Versammlung in Form eines „Spaziergangs“. Die ca. 380 Teilnehmer trafen sich am Spitalplatz, gingen anschließend über die obere Altstadt, die Münchener Straße und weitere Nebenstraße wieder zurück zum Spitalplatz. Dort wurde die Versammlung durch die Polizei beendet, nachdem der Versammlungscharakter nicht mehr gegeben war. Die gesetzlichen Mindestabstände wurden größtenteils eingehalten. Kurzfristig kam es an größeren Verkehrswegen, wie die Donaubrücke oder die Münchener Straße, zu Verkehrsbehinderungen, als der Aufzug die Fahrbahn kreuzte. Die durch das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen erlassene Allgemeinverfügung zur Nichtbetretung des Schrannenplatzes durch „Spaziergänger“ wurde ausnahmslos eingehalten. Negativ fiel ein Versammlungsteilnehmer auf, der sich illegaler Weise mit einer Sturmhaube vermummte. Sein Verhalten erfüllt einen Straftatbestand nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz und wird als Anzeige der Staatsanwaltschaft Ingolstadt vorgelegt. Wesentlich unspektakulärer verliefen die Versammlungen am Schrannenplatz mit dem Thema „Demokratische Regeln gelten für Alle“ und 35 Teilnehmern, sowie eine Versammlung im Durchgang zwischen Schrannen- und Spitalplatz mit dem Thema „Dumm gelaufen – Neuburg entspazifizieren“ mit fünf Teilnehmern. Dort kam es zu keinerlei Ordnungsstörungen.

Kommentar verfassen