Do. Mai 19th, 2022

Betrunken gegen Baum
Rennertshofen OT Bertoldsheim, Marxheimer Straße, 18.02.2022, 20.00 Uhr
Ein 23-Jähirger Neuburger befuhr am Freitagabend gegen 20.00 Uhr die Marxheimer Straße in Bertoldsheim. An der Weggabelung mit der Erlbacher Straße kam er von der Fahrbahn ab und fuhr frontal in einen der dortigen Alleebäume. Aufgrund des Zusammenstoßes geriet der Pkw des 23-Jährigen sofort in Vollbrand. Glücklicherweise konnten sowohl der Fahrer, als auch sein 20-Jähriger Beifahrer das Fahrzeug rechtzeitig verlassen. Der Fahrer erlitt lediglich leichte Verletzungen, wohingegen der Beifahrer vmtl. einen Mittelfußbruch erlitt. Beide wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der Pkw des 23-Jährigen brannte vollständig aus. Der Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro beziffert. Der erfasste Alleebaum geriet ebenfalls in Brand. Inwieweit dieser nun gefällt werden muss, bedarf der weiteren Abklärung. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Unfallverursacher eine Alkoholisierung von 0,8 Promille festgestellt werden. Gegen ihn wurde eine Strafverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs sowie fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Für die Brandlöschung befanden sich die Feuerwehren Bertoldsheim und Rennertshofen vor Ort.

Unfallflucht
Neuburg, PP der Notaufnahme des KH Neuburg, 17.02.2022, 07.50 Uhr – 18.45 Uhr
Im Laufe des vergangenen Donnerstags wurde der Pkw einer Angestellten des Neuburger Krankenhauses durch einen bislang unbekannten Täter angefahren. Der Pkw war hierbei auf einem Parkplatz an der Auffahrt zur Notaufnahme geparkt. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Örtlichkeit. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Neuburg unter Tel. 08431/6711-0.

Schmierschrift auf Straße gesprüht
Neuburg, Am Schwalbanger – Fußgängerüberweg vor der Schwalbangerschule, 17.02.2022, 22.00 Uhr, bis 18.02.2022, 07.30 Uhr
Vor der Schwalbangerschule wurde durch einen bislang Unbekannten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf den Straßenbelag der Schriftzug „Masken sind Folter“ gesprüht. Der vmtl. mittels Spraydose aufgebrachte Schriftzug erstreckte sich über die gesamte Fahrbahnbreite. Durch die Polizei wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung eingeleitet. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Neuburg unter Tel. 08431/6711-0.

Kommentar verfassen