Di. Mai 24th, 2022

Unfallflucht in Neuburg
Im Zeitraum vom 04.03.2022, 11:00 Uhr, bis 05.03.2022, 11:00 Uhr, wurde in der Herrenstraße in Neuburg ein geparkter Pkw angefahren.
Bei dem schwarzen VW Golf wurde durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer die Fahrertür beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Die Polizei Neuburg/Do. erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel. 08431/6711-0.

Familienstreit endet in Polizeigewahrsam
Am 05.03.22, gegen 21:10 Uhr, wurde die Polizei zu einem massiven Familienstreit in Neuburg. gerufen.
Eine 44jährige Neuburgerin war mit ihrem 19jährigen Sohn in Streit geraten und hatte schließlich diesen und ihren Ehemann offenbar körperlich attackiert. Durch die eingetroffenen Beamten ließ sich die erheblich alkoholisierte Frau ebenfalls nicht beruhigen. Nachdem sie auch diese körperlich attackierte und u.a. nach ihnen trat, musste sie in Gewahrsam genommen werden. Verletzt wurde bei den Auseinandersetzungen niemand.

Streit und Körperverletzung auf Parkplatz
Am 05.03.2022, gegen 21:10 Uhr, wollten ein moldauischer und zwei rumänische Staatsbürger mit ihrem Transporter auf einem Parkplatz an der Nördlichen Grünauer Straße in Neuburg zum Übernachten parken.
Eine 81jährige deutsche Anwohnerin geriet aus diesem Grund mit den Dreien in Streit. In diesem Verlauf soll ein Rumäne der Dame einen „Arschtritt“ verpasst haben. Bei der Anzeigeaufnahme vor Ort zeigte sich der Beschuldigte wenig einsichtig mit der Personalienfeststellung und verweigerte diese. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren musste er gefesselt werden. Nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Verletzt wurde niemand. Mögliche Zeugen des Vorfalls bzw der Streitigkeit werden gebeten, sich mit der Polizei Neuburg/Do., Tel. 08431/6711-0, in Verbindung zu setzen.

Betrunkener Pkw-Fahrer in Neuburg
Am 05.03.2022, gegen 23:50 Uhr, fiel einer Polizeistreife der PI Neuburg/Do. ein Pkw mit auffälliger unsicherer Fahrweise auf.
Die Streife war gerade an der Dienststelle losgefahren, als der Pkw vor ihnen fuhr. Nachdem der Fahrzeugführer, ein 43jähriger Rohrenfelser, mit seinem Pkw entgegen der Fahrtrichtung eingeparkt hatte, wurde er einen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte sofort erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,9 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Straßenverkehrsgefährdung aufgrund Alkoholisierung in Karlshuld
Am 06.03.2022, gegen 01:30 Uhr, wurde bei der Polizei ein driftender Pkw Audi im Kreisverkehr Karlshuld, Augsburger Straße, mitgeteilt.
Offenbar war dieser dort auch gegen den Randstein gefahren. Das betreffende Fahrzeug konnte wenig später auf dem Parkplatz an der Schule Karlshuld festgestellt werden. Dort war ebenfalls der Fahrzeughalter , der vermeintliche Fahrer sowie eine größere Gruppe junger Personen anwesend. Fahrer und Halter waren beide alkoholisiert. Der Pkw hatte vorne rechts einen platten Reifen und eine beschädigte Felge. Der Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro. Da die Fahrereigenschaft zunächst nicht ganz klar war, wurden durch die Staatsanwaltschaft u. a. Blutentnahmen beim Fahrer und Halter sowie die Sicherstellung des Pkw angeordnet. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.
Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme sollte ein 22jähriger Karlskroner kontrolliert werden. Hierbei ließ er BtM-Utensilien fallen. Zudem beleidigte er die Beamten mehrfach und zeigte ein aggressives Verhalten. Er wurde daraufhin durch die eingesetzten Beamten gefesselt und zum Dienst-Pkw verbracht. Bei seiner Durchsuchung wurde ein sog. „Einhandmesser“ aufgefunden. Nachdem er sich nicht beruhigen ließ und weiterhin die Beamten verbal beleidigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Gegen den Karlskroner werden jetzt mehrere Strafanzeigen erstattet.

Kommentar verfassen