Mo. Jul 4th, 2022

Zu viel Zielwasser getrunken
Bergheim, Kreisstraße 1, 10.06.2022, 20:05 Uhr
Am Freitagabend, war ein 45-jähriger Autofahrer aus dem südlichen Eichstätter Landkreis auf der Kreisstraße 1 von Egweil kommend, in Richtung Bergheim unterwegs. Dabei kam er mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dortigen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls hob das Fahrzeug ab, flog quer über die Fahrbahn und kam letztendlich im linken Grünstreifen zum Stehen. Der 45-jährige Fahrzeugführer hatte offensichtlich einen Schutzengel, da er sich lediglich leicht verletzte. Er wurde durch den eingetroffenen Rettungsdienst in das Krankenhaus Neuburg verbracht und dort stationär aufgenommen. Jedoch hat der Unfall für den Mann ein juristisches Nachspiel, da bei ihm deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde. Ein Alkoholtest ergab einen stattlichen Wert von über 3 Promille. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen lassen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Glück im Unglück
Neuburg / Zell, Kreisstraße 13, 10.06.2022, 16:35 Uhr
Am Nachmittag des Freitag, wollte ein 16-jähriger Neuburger mit seinem Roller von der Alten Neuburger Straße nach links auf den Zubringer der B 16 abbiegen. Laut Zeugenangaben hielt der Rollerfahrer kurz an der dortigen Wartelinie an, setzte jedoch einen Moment später seinen Abbiegevorgang in Richtung des dortigen Jagdgeschwaders fort. Dabei übersah er offensichtlich den von links kommenden Pkw eines 35-jährigen Neuburgers. Dieser konnte einen Zusammenstoß mit dem Roller nicht mehr verhindern. Ein, auf dem Roller mitfahrender Sozius, ein 17-jähriger Neuburger, wurde auf die Windschutzscheibe und die Motorhaube des Pkw geschleudert und kam zusammen mit dem Roller am linken Grünstreifen zum Liegen. Er erlitt durch den Unfall eine Gehirnerschütterung, Prellungen und eine Oberschenkelverletzung und wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Neuburg geflogen. Der Rollerfahrer wurde lediglich leicht verletzt, mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Neuburg eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der verunfallte Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Marienheim, sowie die Feuerwehr des Jagdgeschwaders im Einsatz. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf circa 8000 Euro belaufen. Eine Portion Glück, sowie die Tatsache, dass der Rollerfahrer und sein Sozius einen Helm trugen, dürften noch schwerwiegendere Verletzungen verhindert haben.

Brandstiftung am Donaukai
Neuburg / Oskar-Wittmann-Straße / Donaukai, 10.06.2022, 22:55 Uhr
Am Freitagabend konnte durch Passanten am Donakai in Neuburg beobachtet werden, wie ein unbekannter junger Mann, einen Roller über das dortige Geländer in die Donau werfen wolllte. Als ihm dies offensichtlich nicht gelang, schob er den Roller zu einer unweit entfernten Treppe und versenkte ihn im Fluß. Anschließend verließ er die Örtlichkeit bevor die Streifen der Polizei eintrafen. Laut Zeugenangaben wurde das Fahrzeug kurz vor dem geschilderten Vorfall von zwei unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Durch diesen Brand entstand ein Schaden an den Pflastersteinen des Bürgersteigs am Donaukai. Der Roller musste von der Feuerwehr Neuburg aus der Donau geborgen werden und wurde durch die Polizei sichergestellt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Neuburg unter Tel. 08431/6711-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentar verfassen