Do. Dez 1st, 2022

Trunkenheit im Verkehr
Neuburg a.d. Donau, Luitpoldstraße 72, 22.10.2022, 04:25 Uhr
Zur Tatzeit konnten Beamte in der Luitpoldstraße in Neuburg einen offensichtlich stark betrunkenen Fahrradfahrer feststellen, der zudem ohne Beleuchtung und in unsicherer Fahrweise unterwegs war. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle wurde bei dem 43jährigen Mann aus Neuburg a.d. Donau ein Alkoholwert von 1,76 Promille festgestellt. Der Mann war somit absolut fahruntüchtig. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Gefährliche Körperverletzung
Neuburg a.d. Donau, Luitpoldstraße, 22.10.2022, 02:45 Uhr
Gegen 02:45 Uhr kam es in der Luitpoldstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen. Vorausgegangen war ein Streit zwischen zwei Personengruppen. Drei Männer aus Neuburg a.d. Donau wurden von einer Personengruppe (6 Männer / 1 Frau) zunächst verbal angegangen. Im weiteren Verlauf kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen, bei denen die drei Männer aus Neuburg leicht verletzt wurden. Die drei Geschädigten erstatteten nach dem Vorfall Anzeige bei der Polizei in Neuburg. Zur Tätergruppe gibt es bislang keine Erkenntnisse. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Neuburg zu melden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Karlshuld, St 2043, Ab. 140, Km 2,5, 21.10.2022, 14:13 Uhr
Zur Unfallzeit befuhr eine 32jährige Pkw-Fahrerin die St 2043, ausgehend von der Zeller Kreuzung in Fahrtrichtung Karlshuld. Auf Höhe der Abfahrt Kochheim wollte die Frau nach links abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 46jähriger Pkw-Fahrer selbige Straße in selbige Fahrtrichtung und setzte zum Überholen an. In der Folge kam es beim Abbiegevorgang zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem die 32jährige Frau mittelschwer verletzt wurde. Der 46jährige Mann wurde dabei leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Rahmen der Erstversorgung sowie der Unfallaufnahme war die die St2043 für ca. eine Stunde vollständig gesperrt. Die FW Karlshuld war mit 15 Einsatzkräften vor Ort.

Kommentar verfassen