Do. Mai 30th, 2024

Vergehen gemäß Pflichtversicherungsgesetz
Neuburg – Gleich mehrere Verstöße nach dem Pflichtversicherungsgesetz konnte die Polizei Neuburg a.d. Donau am 22.03.2023 feststellen.
Zunächst fiel den Beamten in der Bahnhofstraße in Neuburg ein E-Scooter auf, an dem ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Der Fahrer wurde angehalten und kontrolliert. Einen gültigen Pflichtversicherungsvertrag konnte der 31jährige Fahrer aus Neuburg nicht vorweisen. Gegen 15:30 Uhr konnten die Beamten in der Grünauer Straße in Neuburg einen E-Scooter feststellen, an dem kein gültiges Versicherungskennzeichen angebracht war. Der 37jährige Mann aus Polen musste seine Fahrt beenden, da keine gültige Versicherung für das Fahrzeug bestand. Gegen 17:30 Uhr konnten die Beamten erneut in der Grünauer Straße in Neuburg ein E-Bike feststellen, an dem ebenfalls kein gültiges Versicherungskennzeichen angebracht war. Der Fahrer, ein 27jähriger Mann aus Königsmoos, musste ebenfalls seine Fahrt beenden.

Verkehrsunfallflucht
Neuburg – Am 22.03.2023, gegen 17:40 Uhr, konnte eine Polizeistreife der PI Neuburg einen 70jährigen Pkw-Fahrer beobachten, wie dieser in der Sudetenlandstraße in Neuburg beim Einparken rückwärts gegen eine Hausfassade fuhr.
Der Fahrer aus Neuburg, der den Unfall offensichtlich bemerkt hatte, war gerade dabei, sich unerlaubt von der Unfallstelle zu entfernen. Ein Streifenbeamter konnte den Flüchtenden noch vor Ort stellen. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Kommentar verfassen