Sa. Mrz 2nd, 2024

Ladendiebstahl sowie Diebstahl eines Fahrrades
Neuburg – Ein 23jähriger Mann aus Neuburg wurde von Freitag auf Samstag gleich mehrmals straffällig. Zunächst war der Mann am Freitag, gegen 17:45 Uhr, wegen Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt in Neuburg aufgefallen und versuchte nach seiner Tat zu flüchten.
Eine verständigte Polizeistreife konnte den stark alkoholisierten Mann unweit vom Tatort in der Asylbewerberunterkunft feststellen. Der Mann musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens sowie zur Unterbindung einer Körperverletzung gegenüber einer unbeteiligten, 26jährigen Person aus der Asylbewerberunterkunft in Polizeigewahrsam genommen werden. Nachdem der Mann gegen Mitternacht aus dem Gewahrsam entlassen wurde, löste er gegen 00:30 Uhr erneut einen Polizeieinsatz in der Donauwörther Straße in Neuburg aus. Passanten konnten zunächst einen dunkel gekleideten Fußgänger auf der Straße laufend feststellen. Eine Polizeistreife konnte beim Eintreffen am Einsatzort den bereits bekannten Ladendieb feststellen, der mit einem unbeleuchteten Fahrrad auf der Straße unterwegs war, welches vermutlich kurz vor Eintreffen der Beamten entwendet wurde. Der Mann gab an, das Fahrrad lediglich gefunden zu haben. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike der Marke Merida. Der Eigentümer des Fahrrades wird gebeten, sich bei der Polizei in Neuburg zu melden.

Körperverletzung und Beleidigung
Neuburg – Am 15.04.2023, gegen 04:30 Uhr, fiel ein 29jähriger Mann aus Augsburg aufgrund seines starken Alkoholkonsums in einer Bar in der Oskar-Wittmann-Straße in Neuburg auf.
Der Mann war zunächst aufgrund seines aufdringlichen Verhaltens gegenüber einer Gruppe von Frauen aufgefallen und von einem Security-Mitarbeiter angesprochen worden. Im weiteren Verlauf der Diskussion wurde der Mann tätlich und verpasste dem Security-Mitarbeiter eine Kopfnuss und äußerste mehrere Beleidigungen. Zudem verletzte der Mann sich selbst beim Zerschlagen einer Bierflasche. Der Mann wurde von dem S.-Mitarbeiter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille.

Fahrt unter Drogeneinfluss / Fahren ohne Fahrerlaubnis / Urkundenfälschung / Besitz von Cannabis
Neuburg – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnten bei einem 22jährigen Mann aus Neuburg mehrere Verstöße festgestellt werden.
Der Mann war am Freitag, gegen 15;45 Uhr, mit seinem Pkw in der Heideckstraße in Neuburg unterwegs und wurde angehalten. Dabei konnten die Beamten mit einem Drogenschnelltest feststellen, dass der Mann sein Fahrzeug unter Einfluss von Drogen geführt hat. Gleichzeitig konnten die Beamten eine geringe Menge Cannabis im Fahrzeug feststellen. Der Mann händigte bei der Kontrolle eine ukrainische Fahrerlaubnis aus, bei der es sich um eine Totalfälschung handelte. Somit war der Mann auch ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Die Fahrt war damit beendet. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Das Rauschgift sowie der gefälschte Führerschein wurden sichergestellt.

Verkehrsunfallflucht
Moos – Am 14.04.2023, gegen 10:45 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2050 zwischen Hollenbach und Obermaxfeld ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt entfernte.
Ein 32jähriger Mann aus Rennertshofen war mit seinem Wohnmobil von Hollenbach kommend in Fahrtrichtung Obermaxfeld unterwegs, als ein bis dato unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn kam. Dabei kam es zur Streifkollision zwischen den beiden beteiligten Fahrzeugen. Der linke Außenspiegel des Wohnmobils wurde beschädigt. Der Unfallverursacher mit unbekannten hellblauen Fahrzeug entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Neuburg zu melden.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Zwei Jugendliche wurden dabei erwischt, wie sie Straßenpfosten aus der Verankerung lösten und diese anschließend auf die Fahrbahn legten.
Die beiden 14jährigen waren am 14.04.2023, gegen 11:30 Uhr, auf der Kreisstraße 29 bei Rohrenfels unterwegs. Beim Auslegen der Straßenpfosten konnten zwei herannahende Pkw rechtzeitig bremsen, so dass keiner zu Schaden kam. Die Polizei wurde hinzugezogen. Nach erfolgter Aufnahme wurden die beiden jungen Männer ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Korrektur zum Pressebericht vom 12.04.2023
Kupferdiebstahl
Wie bereits berichtet, ereignete sich zwischen Gründonnerstag und Karsamstag ein Diebstahl von Schneefanggitter. Der Tatort lag in Oberhausen und nicht wie berichtet in Sinning.

Kommentar verfassen