Sa. Jul 13th, 2024

Schwerer Verkehrsunfall mit ElektrofahrzeugNeuburg – Am Freitagnachmittag (28.07.23) befuhr ein 54-jähriger Neuburger mit seinem Elektrofahrzeug die Staatsstraße 2043 vom Kreisverkehr Bergheim kommend in Richtung Staustufe.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Neuburger mit seinem Pkw stetig weiter nach links. Kurz nach der Einmündung Förchenau kam der Neuburger mit seinem Pkw dann nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Das Elektrofahrzeug geriet laut den Ersthelfern unmittelbar nach dem Zusammenstoß in Brand. Die Ersthelfer konnten den bewusstlosen Fahrer noch aus dem Pkw bergen, ehe das Fahrzeug total ausbrannte. Die Feuerwehren aus Neuburg, Bergheim und Unterstall führten Löscharbeiten durch. Der Fahrzeugführer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Klinikum Ingolstadt transportiert.

Radfahrer übersehen
Neuburg – Am Freitagnachmittag (27.07.2023) ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall in Neuburg. Gegen 16:45 Uhr befuhr eine 67-Jährige aus der Gemeinde Gablingen mit ihrem Pkw die Bahnhofstraße in Neuburg in Richtung Fünfzehnerstraße.
An der abknickenden Vorfahrtsstraße wollte die Fahrzeugführer geradeaus in die Bahnhofstraße in Richtung Fünfzehnerstraße einbiegen. Hierbei übersah sie mit ihrem Pkw einen 69-jährigen Fahrradfahrer aus Neuburg, welcher die Bahnhofstraße in entgegengesetzte Fahrtrichtung befuhr und der abknickenden Vorfahrtsstraße nach links in Richtung Bürgermeister-Sing-Straße folgte. Der Radfahrer stürzte durch den Zusammenstoß und war anschließend zeitweise nicht ansprechbar. Er wurde anschließend leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Neuburg verbracht.

Auseinandersetzung am Autoscooter
Neuburg – Am Freitagabend (27.07.2023) kam es gegen 20:45 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung am Neuburger Volksfest.
Hierbei soll ein 14-jähriger Neuburger einen 18-jährigen aus der Gemeinde Karlshuld am Autoscooter mit den Fäusten in den Bauch geschlagen haben. Der 18-Jährige erlitt dadurch starke Schmerzen und musste sich beinah übergeben. Er wurde anschließend durch den Sanitätsdienst behandelt. Der 14-Jährige konnte bei der Sachverhaltsaufnahme von der Polizei nicht mehr festgestellt werden. Durch Zeugen konnte er jedoch benannt werden. Weitere Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Polizei Neuburg unter der Rufnummer: 08431/6711-0 zu melden.

Schlangenlinienfahrer muss Führerschein abgeben
Am Freitagabend (27.07.2023) wurde der Polizei durch eine aufmerksame Zeugin ein Schlangenlinienfahrer zwischen Altmannstetten und Wagenhofen mitgeteilt.
Der Schlangenlinienfahrer konnte anschließend von der Polizei mit seinem Pkw an seiner Wohnanschrift in der Gemeinde Ehekirchen angetroffen werden. Der Grund der auffälligen Fahrweise konnte schnell in Erfahrung gebracht werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Klinikum Neuburg durchgeführt. Der Fahrzeugführer musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren aufgrund einer Trunkenheit im Straßenverkehr.

Kommentar verfassen