Di. Sep 28th, 2021

Streitigkeit endet für zwei Kontrahenten im Krankenhaus
Neuburg, Berliner Straße, 13.09.2021, ca. 23:00 Uhr – Nachdem der Polizei über Notruf eine Auseinandersetzung mit Einsatz eines Messers mitgeteilt worden war, rückten mehrere Streifenbesatzungen zu einem Mehrfamilienhaus in der Berliner Straße an. Vor Ort konnten schnell die beiden Streithähne festgestellt und sowohl der Einsatz eines Messers, als auch schwerwiegende Verletzungen ausgeschlossen werden. Die beiden 23 und 51 Jahre alten Männer äußerten beide, dass ein zunächst verbaler Streit eskaliert sei und sich beide gegenseitig in dessen Verlauf geschlagen hätten. Es sei wohl um eine Pizza gegangen. Beide mussten mit leichten Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden, Unbeteiligte kamen nicht zu Schaden. Die Streithähne müssen sich nun jeweils wegen Körperverletzung verantworten.

Rentnerstreit am Parkplatz eskaliert
Neuburg, Nördliche Grünauer Straße, 13.09.2021, ca. 20:00 Uhr – Auf einem Parkplatz eskalierte am Abend ein offenbar länger schwelender Streit zwischen einem 83-Jährigen und einer 81-Jährigen aus Neuburg. Unvermittelt fuhr dabei der Rentner mit seinem Krankenfahrstuhl auf die ältere Dame zu und bezeichnete sie als „Irre“. Zur Verteidigung versuchte die Rentnerin ihren Kontrahenten mit einer Wasserflasche zu bespritzen, woraufhin der Mann ihr absichtlich gegen den Oberschenkel fuhr. Die Dame erlitt dabei lediglich leichte Schmerzen, musste jedoch nicht weiter ärztlich versorgt werden. Den Rentner erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Gefährlicher Körperverletzung, auch ein Vergehen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wird geprüft.

Schwelbrand mit einer Leichtverletzten in Neuburg
Am 11.09.21, gegen 09:00 Uhr, kam es in einem Wohnanwesen in Neuburg an der Donauwörther Straße zun einem Schwelbrand. Offenbar aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Warmwasserboiler im Keller des Hauses ins Schmoren. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Schwelbrand und der Rauch zog durch das ganze Haus. Durch die Feuerwehr Neuburg konnte der Brand schnell gelöscht werden. Die 87jährige Bewohnerin kam zur medizinischen Abklärung ins Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Ladendieb flüchtet
Am 11.09.2021, gegen 18:15 Uhr, wurde ein männlicher Ladendieb in einem Supermarkt im Neuburger Südpark vom Ladendetektiv ertappt. Der Mann hatte an der Kasse seinen Einkauf bezahlt, aber Waren im Wert von knapp 6 Euro in seiner Tasche versteckt. Während er im Büro zunächst auf die Polizei wartete, flüchtete er plötzlich jedoch aus dem Markt. Hierbei schubste er den Ladendetektiv auf die Seite, welcher sich dadurch eine Verletzung an der Hand zuzog. Der Ladendieb entkam mit einem schwarzen Trekkingrad in unbekannte Richtung. Durch die verständigte Polizei wurden in dem vom Flüchtenden zurückgelassenen Rucksack unter anderem ein Messer und eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Die Ermittlungen zur Person des flüchtenden Ladendiebs wurden durch die Polizei Neuburg aufgenommen.

Person mit Waffe in Neuburger Innenstadt löst Großeinsatz aus
Am 12.09.21, gegen 00:15 Uhr, gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein, in denen von einem Mann mit einer Pistole und einem Messer im Bereich Hofgarten in Neuburg gesprochen wurde. Kurzzeitig war auch von Schüssen berichtet worden. Durch mehrere Streifen wurde nach dem Mann gefahndet. Im Bereich Hofgarten wurde ein leicht verletzter 22jähriger Mann aus Pöttmes angetroffen, dem angeblich von dem Unbekannten ins Gesicht geschossen worden war. Er hatte eine blutende Platzwunde am rechten Auge und wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung in eine Augenklinik verbracht. Gegen 02:00 Uhr wurde in Neuburg in der Fischergasse eine ebenfalls blutende Person, ein 18jähriger Neuburger, aufgefunden. Es konnte geklärt werden, dass es sich hier um den gesuchten Täter vom Hofgarten handelte. Dieser war offenbar durch eine Gruppe von jungen Männern zusammengeschlagen worden. Diese flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Die Waffe konnte in einem Brunnen am Schrannenplatz aufgefunden und sichergestellt werden. Hierbei handelte es sich um eine Softair-Waffe. Der 18jährige kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Laut derzeitigem Stand gab es im Hofgarten zunächst einen Streit zwischen den beiden jungen Männern und hierbei hat der Neuburger mit der Waffe zugeschlagen. Anhaltspunkte für Schüsse gab es nicht. Weitere Verletzte konnten nicht festgestellt werden. Die polizeilichen Ermittlungen zu den beiden Vorfällen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz laufen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Neuburg, Tel. 08431/6711-0, in Verbindung zu setzen.

Gefährliche Körperverletzung mit Baseballschläger in Neuburg
Am 12.09.21, gegen 04:30 Uhr, war ein 21jähriger Karlshulder in Neuburg auf der Oskar-Wittmann-Str. zu Fuß unterwegs. Er war auf dem Nachhauseweg von einem Lokalbesuch. Ihm seien 3 Jugendliche entgegen gekommen. Einer von ihnen habe einen Baseballschläger dabeigehabt und viermal auf den Karlshulder eingeschlagen. Hierbei wurde er an den Armen verletzt. Anschließend sind die unbekannten Jugendlichen geflüchtet. Die Polizei Neuburg bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 08431/6711-0.

Kommentar verfassen