So. Apr 14th, 2024

Polizistin bespuckt – 23-jähriger Mann leistet Widerstand
Neuburg – Ein 23-jähriger Mann hat Dienstagabend (31.10.2023) in einer Unterkunft in der Grünauer Straße randaliert und anschließend eine Polizistin bespuckt.
Kurz vor Mitternacht wurde eine Polizeistreife vom Sicherheitsdienst der Einrichtung alarmiert, da der 23-jährige Mann aus Afghanistan dort betrunken randalierte. Beim Eintreffen der Beamten lag der 23-Jährige zunächst in seinem Bett. Als ihn die Beamten ansprachen, sprang der 23-Jährige auf und ging sofort auf die Beamten los. Daraufhin wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Dabei leistete er Widerstand. Zudem spuckte er mehrfach in Richtung der Polizisten und beleidigte diese. Der Mann wurde anschließend in die Klinik Neuburg gebracht. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt, da der 23-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Einen Alkotest verweigerte er. Auch in der Klinik Neuburg verhielt sich der 23-Jährige weiter aggressiv und spuckte einer Beamtin ins Gesicht. Nach der Blutentnahme wurde der Mann in die Klinik Eichstätt verlegt, da er nicht haftfähig war. Gegen ihn wird nun wegen Tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Fahranfänger prallt gegen Baum
Karlshuld – Ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist Mittwochnachmittag (01.11.2023) in Karlshuld von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Gegen 17.17 Uhr war der 18-Jährige am Oberen Kanal unterwegs und kam dort aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte er frontal gegen einen Baum. Dabei zog sich der Fahranfänger leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in die Klinik Neuburg. Bei dem Unfall enstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Der Verkehr wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Karlshuld an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Mehrere Sachbeschädigungen – Zusammenhang mit Freinacth wahrscheinlich
Neuburg/Rennertshofen – Im Laufe des Mittwochs (01.11.2023) wurden bei der Neuburger Polizei mehrere Sachbeschädigungen angezeigt, die wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Freinacht stehen.
In der Grünauer Straße wurde die Terrassentüre eines Einfamilienhauses mit einer Bierflasche eingeworfen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro. Festgestellt wurde der Schaden am Mittwochvormittag. In der Luitpoldstraße wurde die Wohnungstüre eines 67-jährigen Anwohners des dortigen Mehrfamilienhauses beschädigt. Dabei zerbrach die Glasscheibe der Türe. Der Schaden beläuft sich hier auf 500 Euro. In der Straße Untere Schanze wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwei Häuser mit Graffiti besprüht. Der Schaden beträgt mindestens 5000 Euro. In der Adlerstraße wurde der Windfang eines Reihenhauses beschädigt. Hierbei entsand ein Sachschaden von rund 2500 Euro. In Rennertshofen wurde die Zugangstüre einer Gaststätte in der Marktstraße mit Klebstoff zugeklebt. Dabei entstand ein Sachschaden rund 100 Euro.
Sachdienliche Hinweise zu diesen Fällen nimmt die Polizeiinspektion Neuburg unter der Telefonnummer 08431/6711-0 entgegen.

Gegen Baum und Laterne gefahren – Verursacher flüchtig
Neuburg –  Ein bislang unbekannter Autofahrer ist Mittwochfrüh (01.11.2023) in der Grünauer Straße gegen einen Baum und eine Straßenlaterne geprallt und anschließend geflüchtet.
Gegen 4.50 Uhr teilte ein Anwohner in der Grünauer Straße einen verunfallten Wagen mit. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Neben dem beschädigten Auto lag eine Weinflasche. Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam der Fahrer des Wagens von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Baum und anschließend gegen eine Straßenlaterne. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro. An der Halteradresse in Neuburg trafen die Beamten auf die 25-jährige Eigentümerin. Dies war jedoch nachweislich nicht mit dem Fahrzeug unterwegs. Die Ermittlungen richten sich nun gegen den 32-jährigen Freund der Halterin. Dieser konnte jedoch nicht mehr angetroffen werden. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Kommentar verfassen