Mo. Apr 15th, 2024

Biber angefahren und auf Straße liegen gelassen
Weichering. Einen angefahrenen noch lebenden Biber stellte am 18.12.23 gegen 22.00 Uhr ein Autofahrer auf der Fahrt von Lichtenheim in Richtung Karlshuld fest.
Der Verkehrsteilnehmer handelt vorbildlich, sicherte die Gefahrstelle ab und zog das auf der Fahrbahn liegende Tier von der Straße. Der angefahrene Biber verendete vor Ort. Die Polizei weißt darauf hin, dass durch Wild-/Tierunfälle auf der Straße liegengebliebene verletzte und tote Tiere in jedem Fall abgesichert werden müssen um Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer zu verhindern. Die verständigte Polizei oder der Revierinhaber haben die Möglichkeit verletzte Tiere schnellstmöglich von ihrem Leid zu befreien. Im vorliegenden Fall kam es glücklicherweise zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Unfälle mit Rehwild Rennertshofen und Ehekirchen
1. –
Gegen 18.00 Uhr wurde auf der Staatstraße zwischen Rennertshofen und Monheim ein Reh angefahren und lief weiter. Der verständigte Jagdpächter machte sich auf die Suche nach dem verletzten Reh.
2. – Auf der Staatstraße zwischen Ehekirchen und der Hollenbacher Kreuzung kam es gegen 17.10 Uhr zu zwei Unfällen mit Rehen.
Hier hatten mehrere Rehe die Fahrbahn gekreuzt. Zwei Autos kollidierten mit je einem Reh. Die beiden Rehe wurden hierbei getötet. Bei den an den Wildunfällen beteiligten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von knapp 10.000 Euro.

Abgestellten Motorroller beschädigt
Neuburg – Ein vom 15.12.23, 15.00 h bis 18.12.23, 08.00 Uhr am Bahnhof in Neuburg abgestelltes Kleinkraftrad wurde von Unbekannt beschädigt.
Die Fahrzeugnutzerin musste ein abgerissenes Frontschutzblech und Vorderlicht feststellen. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Neuburg unter Tel. 08431/6711-0.

42jähriger begeht mehrere Straftaten
Neuburg. Vor einem Bekleidungsgeschäft in der Rosenstraße entwendete am 18.12.23 gegen 10.15 Uhr ein 42jähriger ein Sakko im Wert von 120 Euro und flüchtet. Der Täter konnte wenig später von der Polizei gefasst werden und hatte das Diebesgut noch bei sich.
Ca. 15 min. vorher war der gleiche Täter bereits in einer Schule in der Grünauer Straße negativ aufgefallen weshalb von der Schulleitung Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet wurde. Bereits gegen 08.00 Uhr hatte der 42jährige in einer Apotheke im Stadtgebiet Personal mit Christbaumkugeln beworfen und einen Desinfektionsmittelspender im Wert von 100 Euro entwendet. Den 42jährigen erwarten jetzt mehrer Strafanzeigen.

Kommentar verfassen