So. Apr 21st, 2024

Schockanruf – Abholer flüchtet mit Taxi
Bergheim – Mittwochnachmittag (27.12.2023) wurde ein 68-jähriger Mann aus Bergheim Opfer eines sogenannten Schockanrufes. Zum Glück kam es nicht zu einer Geldübergabe.
Bei einem Schockanruf täuscht der Täter ein Ereignis vor und gibt an, dass er selbst oder ein Angehöriger einen Unfall mit Todesfolge verursacht zu haben. Zur Vermeidung einer Gefängnisstrafe oder zur Deckung von Gerichtskosten benötige er dringend Geld, das ebenfalls von einer angeblichen Amtsperson abgeholt werden soll. Bei den Opfern entsteht meist schwerer Schaden: Nicht nur materiell stehen viele vor dem Nichts, sondern auch Scham und Schuldgefühle führen zu erheblichen, oft weitreichenden psychischen Folgen für die Betrogenen. Gleiches erlebte der 68-jährige Bergheimer.

Gegen 13.45 Uhr wurde der 68-Jährige von einem angeblichen Richter aus Ingolstadt angerufen und ihm mitgeteilt, dass seine Schwiegertochter einen tödlichen Verkehrsunfall verschuldet habe. Der Unbekannte forderte dann eine hohe Bargeldsumme von dem Senioren. Gegen 14.45 Uhr erschien dann ein unbekannter Mann vor dem Haus des 68-Jährigen, um Wertgegenstände als Ersatz für das Bargeld abzuholen. Der Bergheimer wurde jedoch misstrauisch und es kam letztlich nicht zu einer Übergabe. Der Unbekannte entfernte sich anschließend in einem Taxi. Eine Fahndung nach dem unbekannten Taxi verlief erfolglos. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: Etwa 30 bis 40 Jahr alt, normale Figur, kein Bart, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer Strickmütze. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neuburg unter der Telefonnummer 08431/6711-0 entgegen.

So können Sie sich und Ihre Angehörigen vor den Maschen der Betrüger schützen:
– Seien Sie misstrauisch bei derartigen Anrufen!
– Die Polizei ruft Sie niemals unter der Notrufnummer 110 an!
– Beenden sie im Zweifelsfall das Gespräch schnellstmöglich, ohne persönliche Daten bzw. Informationen über vorhandene Wertgegenstände oder Bargeld preiszugeben!
– Gehen Sie nicht auf Forderungen zur Überweisung oder Übergabe von Geldbeträgen ein!
– Die echte Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen!
– Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter einer dem Telefonbuch entnommenen Telefonnummer an, in eiligen Fällen auch unter der Notrufnummer 110 – benutzen sie dabei aber nicht die Rückruftaste, sonst landen Sie möglicherweise wieder bei den Betrügern!
– Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung!
– Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit: Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis!
– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen!
– Sprechen Sie auch mit ihren Angehörigen über das Phänomen und warnen Sie sie vor dem Vorgehen der Täter!
– Prüfen Sie, ob ein Eintrag Ihrer Telefonnummer in öffentlichen Verzeichnissen wirklich notwendig ist!

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft
Neuburg – Mittwochfrüh ( 27.12.2023) kam es in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Bittenbrunn zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern.
Gegen acht Uhr gerieten dort ein 30-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau in Streit. Dieser gipfelte in einer gegenseitigen Körperverletzung, die vom Sicherheitsdienst unterbunden werden musste. Der 30-Jährige soll dabei der Frau mit dem Fuß in den Bauch getreten haben. Die Frau soll den Mann im Gesicht verletzt haben. Bei der Aufnahme des Sachverhalts wurde ein 39-jähriger Sicherheitsdienstmitarbeiter von dem 30-Jährigen mit dem Umbringen bedroht. Nach Feststellung der Personalien wurden die Personen wieder entlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Grauen Skoda beschädigt
Neuburg – Mittwochmittag ( 27.12.2023) wurde in der Sudentenlandstraße ein grauer Skoda Octavia beschädigt.
Gegen 12.30 Uhr war dort eine jüngere Frau mit einem Handwagen unterwegs, als eine Anwohnerin ein lautes Geräusch hörte. Als die Frau nachsah, konnte sie die Unbekannte mit dem Handwagen erkennen, die dort neben dem Skoda einen Tisch auflud. Offenbar wurde dabei der Wagen beschädigt. Anschließend informierte sie die Eigentümerin des Wagens. Am Skoda entstand am Kofferraum ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Die Unbekannte hatte sich bereits entfernt. Die Frau war etwa 25 Jahre alt und hatte schwarze Haare; bekleidet war sie mit einer schwarzen Winterjacke und einem weißen T-Shirt. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neuburg unter der Telefonnummer 08431/6711-0 entgegen.

Kommentar verfassen