Sa. Mrz 2nd, 2024

Schwerer Verkehrsunfall auf der B16 bei Burgheim – Person in Auto verbrannt
Burgheim – Die B 16 zwischen Burgheim und Straß ist aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls seit 17.15 Uhr komplett gesperrt.
Dort kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem ein Auto im Anschluss auf die Leitplanke geriet und Feuer fing. Eine Person in diesem Fahrzeug ist verbrannt. Die Identität der verbrannten Person ist derzeit noch nicht zweifelsfrei geklärt, die Ermittlungen hierzu laufen auf Hochtouren. Die 18-jährige Fahrerin des anderen Unfallwagens aus Donauwörth wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber in die Klinik Neuburg geflogen. Lebensgefahr besteht bei ihr nicht. Die Unfallursache und der Unfallhergang sind derzeit noch völlig unklar. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten angeordnet. Die B 16 bleibt weiterhin gesperrt. Die Feuerwehren leiten den Verkehr um. Sobald nähere Einzelheiten vorliegen, wird nachberichtet.

Nachtrag
Bei der tödlich verunfallten Person handelt es sich um eine 58-Jährige Frau aus dem westlichen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Diese befuhr nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen die B16 in Richtung Donauwörth und geriet aus bislang unbekannter Ursache auf die Fahrspur des Gegenverkehrs, wo es zur frontalen Kollision mit dem Pkw einer 18-Jährigen Donauwörtherin kam. Es entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro. Die B16 war bis 21.40 Uhr komplett gesperrt.

Kommentar verfassen